Linux und Open Source

Übersicht der auf joomla-spezialist.de veröffentlichten Beiträge zum Schlagwort Linux und Open Source.

  • 10 Jahre Joomla: Open-Source-CMS feiert Jubiläum

    Am 17. September 2005 veröffentlichte das kurz zuvor aus der Taufe gehobene Joomla-Projekt die erste Version seines freien Content-Management-Systems. Als Fork des Mambo-CMS entsprach das auf PHP und MySQL basierende Joomla 1.0 noch weitgehend...

    Weiterlesen

  • Infizierte Joomla-Server verteilen Erpressungs-Trojaner TeslaCrypt

    Bislang sah es so aus, als würde TeslaCrypt vor allem via E-Mail verteilt. Versehentlich geöffnete Word-Dateien mit bösartigen Makros waren ein übliches Infektionsszenario. So konzentrierten sich viele zu ihrem Schutz auf den Mail-Eingang. Das...

    Weiterlesen

  • Joomla 3.7: mehr eigene Gestaltungsmöglichkeiten

    Insgesamt über 1300 Änderungen und 700 neue Funktionen verzeichnet das Joomla-Projekt in der frisch veröffentlichten Version 3.7 seines gleichnamigen Open-Source-Content-Management-Systems. Viele sind nur Kleinigkeiten, "die das Leben leichter...

    Weiterlesen

  • Joomla-Patch: Kritische SQL-Injection-Lücke geschlossen

    Die Joomla-Entwickler haben ein dringendes Update für ihr quelloffenes Content Management System veröffentlicht. Mit Joomla 3.4.5 stopfen sie drei Lücken, darunter eine kritische SQL-Injection-Lücke, die es Angreifern allem Anschein nach erlaubt,...

    Weiterlesen

  • Joomla-Sicherheitsupdate: Angreifer könnten 2-Faktor-Authentifizierung umgehen

    Das Content Management System (CMS) Joomla ist in verschiedenen Versionen verwundbar. Keine der drei Sicherheitslücken gilt als kritisch. Zwei versehen die Entwickler mit dem Bedrohungsgrad "mittel" und die dritte mit "niedrig."...

    Weiterlesen

  • Joomla-Verein kämpft um seine Gemeinnützigkeit

    Der deutsche Joomla-Verein "J and Beyond e. V.", der auch die Website joomla.de betreibt, will den Status der Gemeinnützigkeit gerichtlich erstreiten. Um die Kosten des entsprechenden Verfahrens zu stemmen, wurde eine...

    Weiterlesen

  • Joomla-Version 3.4.6 stopft kritische Sicherheitslücke

    Das freie Content-Managment-System Joomla ist in den Versionen 1.5.0 bis 3.4.5 verwundbar. Dabei können Angreifer dem System Code unterjubeln und diesen ausführen. Das Joomla-Team stuft den Schwergrad der Lücke als hoch ein und rät Nutzern, die...

    Weiterlesen

  • Joomla: "Sehr wichtiger Sicherheits-Patch" kurz vor Veröffentlichung

    Nutzer des freien Content-Managment-Systems Joomla sollten am morgigen Donnerstag dringend die Version 3.4.5 installieren. Das Update soll eine kritische Sicherheitslücke stopfen. Der Fix steht dem Joomla-Team zufolge Donnerstag ab 16 Uhr Ortszeit...

    Weiterlesen

  • Neues Sicherheitsupdate: Joomla immer noch verwundbar

    In den Joomla-Versionen 1.5 bis 3.4.6 klafft eine kritische Lücke, über die Angreifer Opfern Code unterjubeln können. Eigentlich sollte das Sicherheitsupdate von vergangener Woche das freie Content-Management-System absichern. Wie sich nun...

    Weiterlesen

  • Open-Source-CMS Joomla 3.6 mit erweitertem Updater

    Das Joomla-Projekt hat Version 3.6 seines freien Content Management Systems veröffentlicht. Zu den Neuerungen des Updates für Joomla 3.x zählt ein erweiterter Updater, mit dem sich jetzt auch die Core-Dateien des CMS bequem per Mausklick über das...

    Weiterlesen

  • Sicherheitsupdate: Joomla schützt sich vor Account-Manipulation

    Verschiedene Versionen des Content-Management-Systems Joomla sind verwundbar. Die Entwickler raten Nutzern, die aktuelle Version 3.6.5 zügig zu installieren.

    Weiterlesen

  • Update unbedingt installieren: Joomla im Fokus von Angreifern

    Angreifer haben es derzeit auf Webseiten abgesehen, die die verwundbaren Joomla-Versionen 3.2 bis 3.4.4 einsetzen, warnt Daniel Cid, der Chef von Sucuri. Admins sollten das Ende vergangener Woche veröffentlichte Joomla-Update auf die Version 3.4.5...

    Weiterlesen

Sie haben eine Frage oder suchen kompetente Hilfe zum Thema Linux und Open Source?
Dann rufen Sie einfach an: +49 (0) 7668 - 9489065 - oder nutzen Sie
ganz bequem das Kontaktformular.