Am 08.09.2018 fand in Deutschland, Österreich, Italien, Niederlande und Frankreich bei verschiedenen örtlichen Nutzergruppen, sogenannten Joomla User Groups das “Pizza, Bugs & Fun” (PBF) Event statt, bei dem jeder lernen konnte, wie man selbst zur Verbesserung von Joomla! beitragen kann.

Ziel der Veranstaltung war zum einen Joomla! 4.0 und besonders das neue Backend-Template kennenzulernen, Bugs zu melden und zu bestätigen, Patches zu erstellen und zu testen sowie Dokumentationen zu schreiben.

Einzig das Interesse an Joomla! zählt

Mit 83 Teilnehmern, die sich in ihrer JUG trafen, und unzähligen Joomlers, die von zu Hause aus teilnahmen, fand die Veranstaltung regen Zuspruch. Jede und jeder war hier herzlich willkommen, ob Neuling, Anfänger oder Profi, Agenturinhaber oder Administrator einer Vereinsseite, einfach alle Joomla-begeisterten Nutzer, gleich mit welchem Vorkenntnissen.

Volles Programm

Um 09.30 Uhr startete die Videokonferenz mit Grußworten von Alexander Metzler, dem Joomla! Vizepräsidenten, der sich bei allen Teilnehmern im Joomla-Land für die Teilnahme bedankte: „Vielen Dank an alle Unterstützer, ob alleine daheim im Büro, bei Gemeinschaftstreffen oder bei den teilnehmenden JUGs, dass ihr dabei helft, die neue Version an den Start zu bringen. Und natürlich auch ein großes Dankeschön an die Organisatoren und vor allem an die Sponsoren die uns alle alkoholfreien Getränke und Pizza spendieren.“

Anschließend übergab Alexander Metzler an Benjamin Trenkle das Wort, der zunächst das Tagesprogramm präsentierte und eine kleine Einführung gab, in der erklärt wurde, wie gefundene Fehler in Joomla! gemeldet werden, welche Schritte notwendig sind, um diese zu beheben und wie man seinen Rechner einrichtet soll, damit die Fehlerbehebungen getestet werden können. Ein besonderes Highlight war die pfiffige Aufgabenverteilung in „Entdecker“, „Abenteurer“ und „Eroberer“, die bei den Teilnehmern regen Anklang fand.

Neue Dokumentation schreiben oder übersetzen

Es musste nicht jeder Code schreiben, denn wer nicht programmieren konnte oder wollte, wurde von Mike Brandner, Documentation Translation Team (JDT), und Sandra Decoux (Marketing & Communication) dazu eingeladen das Projekt bei den JDOCs, dem offiziellen Handbuch und der Projekt Dokumentation, zu unterstützen.

Der Spaß kam nicht zu kurz

Danach starteten die Teams. Dadurch, dass die Teilnehmer untereinander online gut vernetzt waren, konnten nicht nur typische Anfängerfragen schnell beantwortet werden. Auch die Experten standen mit Rat und Tat zur Verfügung und durch die kurzen Kommunikationswege konnte gezielt Hilfe zu Spezialthemen angefordert werden, sowie sehr knifflige Aufgaben schnell gelöst werden.

Feedback und Erfolgsmeldungen

Christian Schmidt, JUG-Leiter München, berichtete um 14.00 Uhr und 16.00 Uhr über Erfolge und motivierte dadurch die Teilnehmer, Christiane Maier-Stadtherr, JUG München, betreute engagiert die Chaträume.

Das Schlusswort übernahm gegen 17.00 Uhr David Jardin, Joomla! Security Strike Team Lead, der nochmal herzliche Worte für alle fand und so den gelungenen PBF18 abrundete.

PBF18 - Die Ergebnisse

Im Rahmen der Veranstaltung wurden 71 Testergebnisse gemeldet und 5 neue Pull Request geschrieben. Auch die Charts der JDocs vom Samstag - war gerade in DE ein großer Erfolg: 17 neue Übersetzer (global) mit 1434 Verbesserungen.

Vielen Dank an alle Teilnehmer

Insgesamt war es wieder eine beeindruckende Atmosphäre, bei der das gegenseitige Helfen einen besonderen Stellenwert einnahm. Die Lernkurve an diesem Tag war bei allen Beteiligten sehr steil, sowohl mit Lichtblicken, wie auch Aha Erlebnissen. Auch der Tag danach zeigte Nachwirkungen und man konnte in den Statistiken sehen, dass es häufig der Startschuss war, zu Hause weiter zu arbeiten und Joomla! jeden Tag noch besser zu machen. Der PBF hat sehr viel Spaß gemacht, wie eine gute Party, mit gutem Essen und netten Leuten.

Anleitungen, Informationen

Quelle:

https://www.joomla.de/news/events/547-pizza-bugs-fun-2018-ein-fazit-der-organisatoren