alexa
Vor genau zehn Jahren wurde die erste Version des freien Content-Management-Systems Joomla veröffentlicht. Das von Mambo geforkte CMS zählt längst zu den erfolgreichen Open-Source-Projekten und wird millionenfach eingesetzt.

Am 17. September 2005 veröffentlichte das kurz zuvor aus der Taufe gehobene Joomla-Projekt die erste Version seines freien Content-Management-Systems. Als Fork des Mambo-CMS entsprach das auf PHP und MySQL basierende Joomla 1.0 noch weitgehend seinem Vorgänger. Eigene Akzente setzte Joomla erst mit Version 1.5. Mit weiteren Updates kamen wichtige neue Funktionen wie eine vielseitige Rechteverwaltung und eine verständliche Kategorisierung der Inhalte hinzu.

Die aktuelle Version Joomla 3 unterstützt mehrsprachige Websites und lässt sich dank Responsive Design auch auf Mobilgeräten bedienen. Das CMS und seine Erweiterungen aktualisiert ein zentraler Updater im Adminbereich. Das Open-Source-CMS wurde im Laufe der Zeit stetig weiterentwickelt und ausgebaut, wenn nötig wurden dabei auch veralteter Code und verkrustete Projektstrukturen über Bord geworfen. Starkem Wandel war auch der Release-Zyklus im letzten Jahrzehnt unterworfen. Ein Artikel bei c't zeichnet die Entwicklung des freien CMS nach.

Der ausführliche Rückblick auf zehn Jahre Joomla bei c't:


Quelle:

http://www.heise.de/open/meldung/10-Jahre-Joomla-Open-Source-CMS-feiert-Jubilaeum-2812871.html